Tel.: +49 (0) 163 6824889
1           2           3           4           5           6           7           8           9           10           11           12           13           14           16           17           18           19           20           21           22           23           24           25           26           27           28           29           30           31           32           33           34           35          
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35

 

Aston Martin V12 Vantage
 

Der Aston Martin Vantage wurde auf dem Genfer Auto-Salon 2005 vorgestellt, um als Konkurrenz zum Porsche 997, Ferrari 430 und Lamborghini Gallardo zu agieren. Es ist der letzte Entwurf für Aston Martin aus der Hand von Henrik Fisker.

Der V8 Vantage ist das Basismodell der Vantage-Baureihe und ist das 2005 vorgestellte Serienmodell des Aston Martin AMV8 Vantage Concept, der Roadster folgte 2007. Der 4,3-Liter-V8 basiert auf dem AJ-V8-Motor von Jaguar, der für Aston Martin komplett überarbeitet wurde und im V8 Vantage 385 PS leistet. Im Jahr 2011 wurde eine leistungsgesteigerte Version, namens V8 Vantage S vorgestellt. Äußerlich ist der V8 Vantage S unter anderem durch geänderte Front- und Heckschürzen und Seitenschweller sowie beim Coupé an der höher gezogenen Heckklappenkante zu erkennen. Technisch wurde die Leistung des 4,7-Liter-V8 auf 321 kW (436 PS) erhöht.

Am 11. Dezember 2007 wurde das Aston Martin V12 Vantage RS Concept in Gaydon der Öffentlichkeit präsentiert, das Serienmodell V12 Vantage wurde 2009 am Markt eingeführt. Der V12 Vantage basiert auf dem V8 Vantage Coupé. Der 6.0 V12 Motor leistet bis zu 380 kW (517 PS) bei 6500/min und hat ein maximales Drehmoment von 570 Nm bei 5750/min. Die Gesamtfertigungszeit gibt Aston Martin mit 220 Stunden an. Äußerlich ist der V12 vom V8 neben den Lufthutzen in der Motorhaube durch stärker ausgeprägte Front- und Heckdiffusor zu unterscheiden.

2010 wurde das Sondermodell Carbon Black Special Edition vorgestellt.  Kunden, die einen Carbon Black Edition V12 Vantage bestellten, hatten die Möglichkeit, den renommierten Aston Martin Performance Driving Course kostenlos zu erleben, der einen denkwürdigen Tag bot und den Kunden dabei half, sich die nötigen Fähigkeiten anzueignen, um die Freude an ihrem Aston Martin auf der Rennstrecke zu steigern. Der Preis für den V12 Vantage Carbon Black zog einen Aufschlag von 5% gegenüber dem Basismodell V12 Vantage nach sich.

Dieses Sondermodell setzt sich durch diverse Sonderapplikationen ab. So wurde binnen 50 Stunden in Handarbeit ein schwarzer Spezial-Metalliclack aufgetragen, der den Sondermodellen seinen Namen gibt. Zusätzlich hat die Special Edition Echtcarbon-Zierteile in den seitlichen Belüftungskiemen sowie auf der Motorhaube.  Um das äußere Erscheinungsbild abzurunden, steht der Aston Martin auf diamantgedrehte 19“ Zehnspeichen-Aluräder mit schwarz lackierten Innenflächen. Der markante Frontgrill wurde hochglanzpoliert. Die Lederausstattung in Obsidian Schwarz mit silbernen Kontrastnähten, Obsidian schwarzen Teppichen und Applikationen in schwarzen Klavierlack wirkt sehr edel und wertet das Interior deutlich auf. Zusätzlich wurden Carbon Teile im Innenraum verwendet. Spezielle Sportsitze mit Sitzschalen aus Kevlar sparen 17 kg Gewicht. Eine Bang& Olufsen-Soundsystem rundet das Gesamtpaket ab. Einparksensoren waren bei diesem Sondermodell integriert. Technisch unterscheidet sich, dass die Carbon Black Special Edition ausschließlich mit dem 6-Gang Handschaltgetriebe ausgeliefert wurde.  Obwohl es sich nicht um eine nummerierte, limitierte Auflage handelte, war der Carbon Black auf nur ein einziges Auto pro Händler beschränkt, so dass sie recht selten sind. Eine zweite nummerierte Auflage des Carbon Black V12 Vantage wurde 2012 in einigen Märkten angeboten.

Die Fertigung des V12 Vantage wurde 2013 zugunsten des V12 Vantage S eingestellt.

 

Zum angebotenen Fahrzeug im Detail:

Dieser hier angebotene Aston Martin V12 Vantage Carbon Black Special Edition wurde am 2013 über Aston Martin Kronberg an den Erstbesitzer ausgeliefert. Die Erstzulassung erfolgte am 19.06.2013. Im Juni 2014 erwarb der jetzige Besitzer das Fahrzeug mit circa 12.000km über Aston Martin Kronberg. Die derzeitige Laufleistung beträgt 26.800 km und ist durch das vorhandene Scheckheft & Servicerechnungen belegbar. Der Zustand ist außen sowie innen als sehr gut zu bezeichnen. Der Wagen befindet sich im Originalzustand und ist nachlackierungsfrei. Die in Leder eingebundene Betriebsanleitung/ Scheckheft, alle Schlüsselsets, der Glasaschenbecher, originale Fahrzeugabdeckung und das Werkzeugset sind vorhanden.

Servicehistorie:

-07.041 km bei Aston Martin Kronberg
-14.242 km bei Aston Martin Kronberg
-18.327 km bei Aston Martin Kronberg
-20.841 km bei Aston Martin Kronberg
-22.374 km bei Aston Martin Kronberg
-25.337 km bei Aston Martin Kronberg
-27.169 km bei Aston Martin Kronberg

Garantieverlängerung neu beantragt und bis 27.06.2021 gültig

 

Preis: 96.850€

 

 

 

         

Please publish modules in offcanvas position.